089 / 52 300 695 info@spielen-in-der-stadt.de

Creability in der kulturellen Bildung

Fortbildung mit UN-Label – Performing Arts Company aus Köln am 11. Mai von 09:00 – 17:00 Uhr, im MUCCA München

Kunst und Kultur sollen für alle zugänglich sein und künstlerische Arbeitsweisen sollen in inklusiven Prozessen eine zentrale Rolle spielen. Doch wie wird aus diesem Anspruch Realität und was umfasst Barrierefreiheit jenseits der obligatorischen Rollstuhlrampe? Wie können Kreativmethoden so gestaltet werden, dass sie für alle Menschen praktisch zugänglich und anwendbar sind?

Wir freuen uns, Ihnen die Creability-Fortbildung mit Un-Label aus Köln ankündigen zu können! Un-Label kommt auf Einladung von Spielen in der Stadt e.V. und mit Unterstützung des Kulturreferats nach München, um allen im Feld der Kulturellen Bildung Tätigen, die Vielfalt und Diversität als Bereicherung künstlerischen Arbeitens verstehen und sich in diesem Sinne weiterentwickeln möchten, eine wertvolle Fortbildung im Bereich mixed-abled art anzubieten!

Inhalte der Fortbildung:

  • Theorie: Sensibilisierung von Akteur*innen der kulturellen Bildung in der diversitätsorientierten Arbeit mit beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen // Auseinandersetzung mit Behinderung als soziales Modell // Dekonstruktion von Normalitätsvorstellungen
  • Praxis: Tools und Methoden zu verschiedenen künstlerischen Arbeitsweisen aus Tanz, Theater und Performance, die in einem inklusiven kreativen Prozess zum Einsatz kommen können.

Die Fortbildung basiert auf dem „Creability“-Handbuch, das hier zur Ansicht von Un-Label zur Verfügung gestellt wird.

Aufgrund der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Pandemie stehen nur 30 Plätze zur Verfügung. Die Plätze werden nach Eingang der Anmeldung vergeben.

Zeit: Dienstag, 11. Mai 2021 von 09:00 – 17:00 Uhr

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Workshopleiter*innen: Lisette Reuter, Jana Zöll, Max Schweder, Dodzi Dougban

Ort: MUCCA (Munich Center of Community Arts), Schwere-Reiter-Str. 2c, 80637 München

Anmeldung: bis 22. März via E-Mail an Katharina Holland, k.holland@spielen-in-der-stadt.de

 

Wir freuen uns auf Sie!

Katharina Holland, Spielen in der Stadt e.V.

 

Die Fortbildung wird gefördert durch das Kulturreferat München.

Das Beitragsbild wurde uns freundlicherweise von der UN-Label – Performing Arts Company zur Verfügung gestellt.

X