089 / 52 300 695 info@spielen-in-der-stadt.de

Ein tiefgründiges Projekt in unsteten Zeiten

Zwischen Januar 2021 und Juli 2021 erarbeiten die Choreografin und Tänzerin Dorothee Janssen und der Filmemacher Julian Monatzeder zusammen mit Mitarbeitern des NS-Dokumentationszentrums München und eine Gruppe Schüler*innen aus verschiedenen Bildungseinrichtungen eine Tanztheater-/Video-Performance, die sich mit dem Nationalsozialismus auseinandersetzt – immer mit einem wachen Auge für aktuelle politische Tendenzen, Entwicklungen und Konflikte.

Wir wünschen uns ein möglichst heterogenes und diverses Ensemble aus Schüler*innen unterschiedlicher Schularten (Förderzentren, Mittel- und Realschulen, Berufliche Schulen, Gymnasien – gerne aus Übergangsklassen). Denn es ist es uns ein besonderes Anliegen, dass sich junge Menschen unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, Begabung, Beeinträchtigung oder Glaubensrichtung mit der Zeit des Nationalsozialismus beschäftigen – gemeinsam, schulartübergreifend und mit künstlerischen Mitteln.

Mitmachen können Jugendliche aus allen Schularten ab der 7. Klasse.

Interessensbekundungen zur Teilnahme können bis 7. Juli an D. Janssen gesendet werden.

Mehr Infos zum Projekt Always remember. Never forget

X